Phänomene

Phänomene aus allen Teilen der Welt

Kornkreise - (England,europ.Festland und Japan)Sie sind mit hoher Ästhetik und Symbolkraft angelegt.Sie sind nicht in einer Nacht von Menchenhand herzustellen.Oft in der engl. Grafschaft Wiltshire beobachtet

In der Wüste von Nazca in Peru gibt es auf 500 Quadratkilometer etliche bis zu 90 Meter grosse Tierfiguren.Sie sind nach den Gestirnen ausgerichtet und nur aus der Luft zu erkennen.

“Das weiße Pferd von Westbury” ist eins von 50 Hügelmalereien.sie sind leicht herzustellen, da unter der Grasnarbe eine Kreideschicht liegt.

Der wilde Mann von Cerne” befindet sich in Dorset(England).Der 55 Meter grosse Figur schwingt eine 37m grosse Keule und einen 9 Meter grossen Phallus.Sie wurde 1751 erstmals erwähnt.

An verschiedenen Küsten Europas,Nordamerikas undAsiens kann man in den Brandungen merkwürdige Geräusche heraushören.So erinnern dieGeräusche ander Küste von Bangladesch an schweres Artelleriefeuer.Auch können Sandünen klirren,summen,dröhnen und donnern.Die Wissenschaft ist ratlos.

Megalithische Tempelreste auf Malta

Inka-Mauer in Amerika

Alte hetithische Mauer in der Stadt Hattuscha (Türkei)

Seltsam das in verschiedene Teile der Welt über Kontinente hinaus ähnliche Megalitische Bauten und mit Steinen bis merere hundert Tonnen passgenau errichtet wurden.