Rätselh. Objekte

1927 wurde ein 5,3 schwerer Kristallschädel in Belice gefunden,der aus einem Bergkristallblock herausgeschnitten wurde.Er zählt zu den erstaunlichsten archäologischen Entdeckungen.Wie konnte solch ein Kristallschädel in der Mayazeit hergestellt werden , wen die heute kaum herstellbar ist.

Es gab schon in der Antike Leuchtkörper,obwohl 1991 erst die Elektriezität erfunden wurde.

1901 wurde in der griechischen Ägäis ein 2000 Jahre altes seltsames Gerät mit astronomischen Funktionen gefunden.Es sieht aus wie ein Uhrwerk.Die komplizierte Zahnradkombination funktioniert wie ein Differenzialgetriebe.Es bestand aus 40 Zahnräder,neun verstellbarer Skalen und drei Achsen.Es ist wie ein Sternencomputer.

Landkarten - Eine rätselhafte Landkarte stammt aus dem Jahre 1513 von dem türkischem Admiral Piri Reis.Sie zeigt schon Längengrade die erst im 18Jh korrekt bestimmt werden konnten.Die Ostküste Amerikas war präzise vermessen und die Antarktis,1818 erst entdeckt schon eingezeichnet.

Kristalllinsen - Eine 2000 Jahre alte Vergrößerungslinse aus Bergkristall mit Cäsiumoxyd behandelt wurde in Ägypten gefunden.

Der Schädel eines Neandertaler(vor 4000jahren) aus Simbabwe weisst einen glatten Durchschuss einesProjektils auf mit dem typischen Einschussloch eines Kalibers,dass beim Austritt den Hinterschädel zerfetzte.

In alten kolumbianischen Fürstengräber lagen goldene Amulette,die moderne Flugzeuge sehr ähnlich sehen.Massstabgerechte Nachbauten zeigten erstaunliche Flugeigenschaften.

In Costa Rica wurden Grafikkugel in unterschiedlichsten Grössen gefunden(bis zu 16 Tonnen)Sie sind sehr glatt und exakt geometrisch rund(Himmelskörperdarstellungen?).

Der goldene Fels von Myanmar soll durch ein Haar von Buddhas in Gleichgewicht gehalten werden

Das Frauenbillenkreuz in der Eifel war einst ein Menhir der in der Christenzeit zu einem Kreuz umgearbeitet wurde