Religonen

Juden - seit 13 Jh.v. Chr.,niedergeschrieben aber erst im 5 Jh. in der babylonischen Gefangenschaft. Die Juden bezeichnen sich als ausgewähltes Volk Gottes. Im salomonischen Tempel wurden die Bundeslade, die Steintafeln mit den 10 Geboten sowie der Aronstab aubewahrt. Die Juden waren etwa 2000 Jahre lang ein Volk ohne Land.Die Mehrheit der Juden in Preussen sprachen noch das Jiddisch (Judendeutsch) und konnten nur hebräisch lesen.

Thoramantel zur Bewahrung der Thorarollen, die Gottesanweisung mit 613 Vorschriften an das Volk Israel sind

Festrollen - sie enthalten fünf Schriften aus dem Jüdischen Testament (Tanach)

Ein Heiliger Schrein zur Aufbewahrung der Thorarollen. Er befindet sich in der Synagoge an der Wand, die Jerusalem zugewandt ist

Christentum - Entstanden ist das Christentum als kleine Gruppe innerhalb des Judentums. Die Auferstehung Jesus Christi von den Toten sowie die Verheissung des Gottesreiches trug am meisten zur raschen Ausbreitung bei. Seine Kernsätze(Gebote) stammen teilweise aus dem Judentum. Nach Jesus Tod blieben seine Anhänger zunächst den jüdischen Glauben treu. Hier wurde das Kommen des Gottesreiches ins Zentrum gesetzt. Dann aber wurde auf Jesus als Messias und dessen Wiederkehr gepredigt. Die ersten Gläubigen verkauften ihre Habe und verteilten sie an alle. Durch die Zerstörung des jüdischen Tempels hatten die Juden keinen zentralen Anlauf mehr. Sie wurden in der ganzen Welt zerstreut. Die Christen aber feierten ihre eigenen Gottesdienste in denen Tod und Auferstehung für eigene Erlösung stand. Ab dem Jahr 44 haben sich die Christen nicht mehr den jüdischen Religionsgesetzen (keine Beschneidung usw) unterworfen. 1054 erfolgte die Trennung der orthodoxen(rechtgläubige) Ostkirche von der katholischen(allgemeinen) Westkirche. Von 2 Milliarden Christen sind 250 Millionen orthodoxe Christen.

Bibel von Martin Luther

Aus dem Matthäusevangelium

Die Biebel von Borso de Este aus Italien des 15 Jh.

Islam - Hat 5 grosse Säulen
Täglich 5x Beten
Almosenspenden, Mind. 2% des Einkommens
Fasten im Monat Ramadan(nicht essen, trinken, rauchen, sex)
Wallfahrt nach Mekka
Nur 1 Gott Allah und sein Prophet Mohammed(570-632)
Nach dem Tot von Mohammed kam es zur Spaltung nach Sunniten (90%) und Schiiten. Mohammed entstammt einer Kaufmannsfamilie. Er heiratet eine reiche Kaufmannswitwe. Der Erzengel Gabriel erscheint Mohammed in einer Höhle beim Meditieren und bezeichnet ihn als Gesandten Gottes. 624 schlug seine kleine Armee die überlegende Streitmacht aus Mekka.
Die Kaaba einst ein heidnisches Heiligtum wurde jetzt Islamisch. Mohammed sah sich selbst mit Schwächen und Fehlern. Er wurde später verklärt. Die Christen bezeichnen ihn als Antichristen da er keine Wunder verbracht haben soll. Der Koran enthält die von Gott empfangenen Offenbarungen. Nach islamischen Darstellungen haben bereits Moses und Jesus diese Botschaft empfangen. Doch die Juden sowie die Christen haben diese verfälscht. Um weitere Verfälschungen zu verhindern darf es keinen weiteren Propheten geben und der Koran nur auf arabisch gelesen werden (auch keine Übersetzungen)Dadurch ist arabisch für alle Muslime bindend. Der Islam ist ähnlich den Judentum eine Gesetzesreligion anders als das Christentum.

Hinduismus - hat sich aus der vedischen Religion im 2. Jahrtausend v. Chr. entwickelt.Vier Veden (Wissen) überliefern heilige Verse.Darauf folgte ca 1000 v. Chr. der Bramalismus. Der Hinduismus ist keine Stifterreligion(kein Prophet). Es werden viele Götter verehrt. Glaube an Wiedergeburten. Die Gläubigen wollen nicht ewiges Leben sondern aus dem Kreislauf der Wiedergeburten befreit werden. Die verschiedenen Leben spielen sich nicht nur auf der Erde sondern auch im Himmel und Hölle ab.

In der Katolischen- und der Ostkirche wird Jesu Mutter verehrt( Marienkult).

Der Felsendom steht an der Stelle wo einst der Tempel Salomons stand. An diese Stelle wurde angeblich Mohammed durch den Erzengel Gabriel gebracht um in den Himmel aufzufahren.

Die Puranas (Alte Schriften) - hier werden in Versen Überlieferung der Hindus erzählt

Sikks - Im 16.Jahrhundert gegründet. Sie ist eine Verbindung zwischen Islam und Hinduismus. Der reiche Hindu Nanak hatte ähnlich wie Mohammed eine Vision(kein Kastenwesen,nur ein Weltgott,Taufe,nicht rasieren und Haare schneiden und ein Schwert sowie Stahlarmreif zu Tragen.

Buddhismus - ging aus dem Hinduismus hervor, ca 500 v.Chr..Es gibt kein Pristerstand,kein Kastenwesen, keine göttliche Offenbarung und kein Götterhimmel. Buddha ist in Nepal geboren. Er hat ca 350 mill. Anhänger. Seine Wahrheiten sind, die ganze Existenz ist leidvoll.Ursache des Leidens ist die Begierde.